3. Thüringer Schülerfreiwilligentag - 10. Juni 2010

Der 3. Schülerfreiwilligentag fand am 10. Juni 2010 wieder unter dem Motto "Thüringer Schülerinnen und Schüler engagieren sich" statt.

Schirmherr des Schülerfreiwilligentages war der Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Herr Christoph Matschie.

Die Dokumentation zum Schülerfreiwilligentag 2010 finden Sie hier und
nachfolgend sehen Sie einige Impressionen:

3. Schülerfreiwilligentag in Weimar und dem Weimarer Land

In Weimar Stadt waren folgende Schulen am Schülerfreiwilligentag 2010 beteiligt:
1) Waldorfschule:
Klosterweg 8, 99425 Weimar
Fr. Sandberg (Lehrerin),
Clarissa Mann, Marie Löbe, Margarete Hertzsch (Schülerinnen) haben im Seniorenwohnheim mit demenzkranken Bewohnerinnen Bingo gespielt und Zeit verbracht:
„Es macht einfach Spaß, wenn die alten Menschen sich so freuen“

2) Goethegymnasium:
Amalienstr. 4, 99423 Weimar
Fr. Neumann und Fr. Bunge (Lehrerinnen)

3) Pestalozzi-Regelschule:
William-Shakespeare-Str. 15a, 99425 Weimar
1 Schüler – selbständig auf Zeitungsartikel gemeldet!! !
Christoph Neubeck, war im Seniorenwohnheim Sophienhaus tätig

4) Regelschule Carl-August-Musäus, Moskauer-Str. 63, 99427 Weimar
Fr. Fischer (Lehrerin)
Sehr engagiert, hat am Tag mitgearbeitet, Schüler haben handschriftliche Briefe verfasst und ihre Eindrücke des Tages geschildert:
„Wir haben … im Naturschutzzentrum gearbeitet. Wir mussten Heu machen, dafür bekamen wir trinken, Obst und Eis und …. Urkunden. … Es hat uns allen Spaß gemacht ….wir würden uns freuen, wenn wir nächstes Schuljahr wieder so etwas machen können.“ (Jan, Maurice, Christoph, Max und Toni – ‚Schüler)

Die Schüler möchten auch während des Schuljahres nach Absprache in gemeinnützigen Einrichtungen tätig werden und sind an weiteren Einsätzen interessiert.
5) Regelschule Parkschule, Sophienstiftsplatz 1, 99423 Weimar
1 Schülerin hat sich selbständig angemeldet, Lisa Tschakert, hat in Kita im Gruppendienst mitgearbeitet
6) Staatliches Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Sehen – Diesterwegschule Weimar, Windmühlenstr. 17, 99425 Weimar

Fr. Bulland (Lehrerin)
Schüler nehmen bereits zum 3. Mal gemeinsam mit den Grünen Wahlverwandtschaften e.V. teil und reinigen Spielplatz und zugehöriges Wäldchen bei der Schule!!

7) Johannes-Landenberger-Schule, Förderschule mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“
Fr. Ersfeld (Lehrerin), Hr. Barth ( Lehrer) hat den gesamten Tag mit den Schülern am Einsatzort verbracht und die Betreuung der Schüler mit geistiger Beeinträchtigung übernommen
Haben ein Wäldchen in Weimar-West gereinigt und sind dort auch nicht vor „tierischem Müll“ zurückgeschreckt!
Ricarda Dahlmann, Marco Fuchs, Rick Eckhold, Tobias Döring (Schüler)
„Ich wusste gar nicht, dass so viele Schüler mitmachen – cool!“

8) Herderschule Weimar – Förderzentrum, Bonhoeffer Str. 46, 99427 Weimar
Schulleiterin Fr. Ritter motiviert Schüler und Lehrer!

Im Weimarer Land:
9) Marie-Curie-Gymnasium Bad Berka/Blankenhain, Bergstr. 9, 99438 Bad Berka
Fr. Hagemann (Lehrerin) hat die Absprachen mit Einsatzort Fr. Weber-Kehr von der Blankenhainer Tafel getroffen und die Schüler auf den Einsatz dort vorbereitet
9 Schüler waren im Einsatz!!

10)  Regelschule Berlstedt, Haupstr. 30, 99439 Berlstedt
Schulleiterin Fr. Hiese – übernimmt die Information der Eltern und Schüler, koordiniert vor Ort die Anfragen und steht in regelmäßigem Kontakt zur EhrenamtsAgentur!

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!!

 

 

3. Schülerfreiwilligentag im Landkreis Hildburghausen

Erstmalig wurde der Schülerfreiwilligentag im Landkreis Hildburghausen fast zeitgleich an zwei Standorten, in Hildburghausen und Schleusingen, durchgeführt.
Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen gestalteten diesen Tag und engagierten sich in sozialen, kulturellen, sportlichen, Natur-, Umwelt- und Tierschutzbereichen.
Eine hohe Wertschätzung wurde dem ehrenamtlichen Einsatz durch die Teilnahme von den drei Landtagsabgeordneten, Herrn Uwe Höhn, Herrn Henry Worm und Herrn Tilo Kummer sowie von zwei Fraktionsvorsitzenden des Kreistages des Landkreises Hildburghausen, Herrn Horst Gärtner und Herrn Hubert Böse, entgegengebracht. Der Schülerfreiwilligentag trägt dazu bei, junge Menschen für das Ehrenamt und Bürgerengagement zu gewinnen und Interesse zu wecken. Mit Freude und Spaß nahmen die Teilnehmer ihre ehrenamtliche Arbeit auf. Erstmalig waren vier Kinder- und Jugendorchester, zwei Schul- und Seniorenchöre sowie zwei Tanzgruppen mit unterwegs und unterhielten mit ihren kulturellen Beiträgen in sozialen Einrichtungen die Menschen.
Am Staatlichen Förderzentrum in Hildburghausen waren zwei Kindergärten und eine Grundschule zu einem Theaterstück eingeladen.
Der Tag hat erneut gezeigt, dass Schüler bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren und in Gesprächen mit älteren Menschen sehr gut ankommen.
Ein Dankeschön an alle Partner, die den Einsatz der über 500 Schülerinnen und Schülern an den zwei Standorten ermöglichten.

3. Schülerfreiwilligentag in Erfurt