Teilnehmer

GUTE SACHE wurde 2015 in Erfurt durchgeführt - das Besondere in Erfurt war, dass die teilnehmenden Organisationen nicht aus Erfurt kamen, sondern aus ursprünglich drei Thüringer Landkreisen:

Landkreis Altenburger Land:

  • Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e.V.
  • Lokales Bündnis für Familie - Arbeitskreis "Familie schafft Zukunft" c./o. Kreisjugendring Altenburger Land e.V.
  • Förderverein Altenburger Botanischer Erlebnisgarten e.V.

Landkreis Hildburghausen:

  • Kampfkunstcenter Black Dragons e.V.
  • Kreissportbund Hildburghausen e.V.

Seminare

Alle Seminare und Begleitworkshops fanden im Haus des Thüringer Sports in Erfurt statt:

  • Seminar 1: 30.Januar 2015, 13:30 - 18:30 Uhr
  • Seminar 2: 20.Februar 2015, 13:30 - 18:30 Uhr
  • Workshop 1: 6.März 2015,    13:30 - 15:30 Uhr
  • Seminar 3: 29.April 2015,    09:30 - 14:00 Uhr
  • Workshop 2: 5.Juni 2015,    13:30 - 15:30 Uhr

Die Abschlussveranstaltung fand am   3. Juli 2015 im Rahmen des "Thüringer Stiftungstages" in Erfurt statt.

Ziele und Anliegen von GUTE SACHE

Leitziel

Gute Sache baut auf den Erfahrungen mit der Marktplatz-Methode „Gute Geschäfte“ auf. Gute Geschäfte hat auf kreative und innovative Weise viele Unternehmen und gemeinnützige Organisationen in Deutschland für neue soziale Kooperationen aufgeschlossen. Mit Gute Sache soll dieser Erfolg nachhaltig gesichert werden.

Gute Sache möchte bestehende Mittlerstrukturen vor Ort stärken. Mit der lokalen oder regionalen Umsetzung des Qualifizierungsprogramms können Mittlerorganisationen, Freiwilligenagenturen, Bürgerstiftungen, engagierte Kommunen oder Wohlfahrtverbände ihr bestehendes Leistungsangebot erweitern und ihre Rolle als Mittler und Experten für Unternehmensengagement festigen. Die Unterstützung der Umsetzung durch regionale Förderer und die Einbindung weiterer engagementpolitischer Akteure trägt zur Belebung der regionalen Zusammenarbeit bei.

Dreifacher Perspektivwechsel

Gute Sache möchte zu einem Bewusstseinswandel und zu einem dreifachen Perspektivwechsel auf Seiten der gemeinnützigen Organisationen beitragen:

1. Die Sicht gemeinnütziger Vereine und Einrichtungen auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen ist bisher oft eindimensional. Unternehmen werden vor allem als potentielle Geldgeber betrachtet. Gute Ideen für weitergehende Formen der Kooperation sind eher die Ausnahme. Gute Sache möchte die Sichtweise von Nonprofit-Organisationen verändern. Denn: Unternehmen haben mehr zu bieten als Geld.

2. Kooperation bedeutet mehr, als lediglich den Blick für zusätzliche Ressourcen von Unternehmen zu schärfen. Kooperation meint die planvolle Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen und zur Erreichung gemeinsamer Ziele. Bei der Entwicklung von Kooperationsprojekten sollten zunächst die eigenen Ziele betrachtet werden – und erst danach mögliche Schnittmengen mit den Zielen von Unternehmen.

3. Erfolgreiche Unternehmenskooperationen sind nicht voraussetzungsfrei und nicht umsonst zu haben. Sie benötigen ein Bewusstsein für den Auftrag und die Werte der eigenen Organisation, eine reflektierte Haltung zur Zusammenarbeit mit Unternehmen, Wissen um die Rahmenbedingungen von Unternehmensengagement und um die Anforderungen von Unternehmen an ihre gemeinnützigen Partner. Sie benötigen Investitionen in die eigene Infrastruktur und in die Organisationskultur.

Zieldimensionen von Unternehmenskooperationen

Gute Sache möchte dazu beitragen, dass gemeinnützige Organisationen durch die Kooperation mit Unternehmen neue Kompetenzen und Ressourcen für die Erreichung der eigenen ideellen Ziele aktivieren können. Dazu wollen wir die Aufmerksamkeit der Organisationen für die unterschiedlichen Zieldimensionen von Kooperationen schärfen.

Die Qualifizierungsreihe

Gute Sache richtet sich an aufgeschlossene NPO in einer Region und umfasst

  • drei je halbtägige Seminarmodule mit den jeweiligen Schwerpunkten Nonprofit-Organisation, Unternehmen, Kooperation
  • Hausaufgaben zwischen den Seminaren
  • die begleitende Entwicklung und Durchführung eines neuen Kooperationsprojektes mit einem Unternehmen
  • zwei Begleitworkshops zur kollegialen Beratung während der Entwicklung und während der Durchführung dieses Kooperationsprojekts

Durchgeführt wird Gute Sache durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung als regionalen Kooperationspartner der Initiative.

Projektbeschreibung

 

 Gute Sache ist eine Initiative von: