Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen

Ziele


Die Thüringer Ehrenamtsstiftung will mit dem Modellprojekt „Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen“ pflegende Angehörige mit einer Begleitung durch Ehrenamtliche stärken und entlasten. Die Steuerung soll über regionale Pflegebegleiter-Initiativen in Thüringen erfolgen, die es nachhaltig zu etablieren gilt.
Zur Umsetzung werden folgende Einzelziele angesteuert:

  • Gewinnung von Trägern für die Pflegebegleiter-Initiativen
  • Aufbau der Pflegebegleiter-Initiativen in Kooperation mit den Trägern
  • Gewinnung Ehrenamtlicher für die Begleitung pflegender Angehöriger
  • Qualifizierung der Ehrenamtlichen für die Pflegebegleitung
  • Vernetzung der Hilfs- und Unterstützungsangebote im Bereich der Pflege
  • Durchführung von Fach- und Informationsveranstaltungen
  • Zusammenführung der Pflegebegleiter-Initiativen im Thüringer Netzwerk
  • Förderung der Selbsthilfe und des bürgerschaftlichen Engagements im Umfeld von Pflege
  • Mitwirkung im Bundesnetz „Netzwerk pflegeBegleitung“

 

10 Grundprinzipien der ehrenamtlichen Pflegebegleiterinnen und Pflegebegleiter

Pflegebegleiterinnen und Pflegebegleiter

  • sind freiwillig ehrenamtlich Engagierte, die sich als Vertrauenspersonen von pflegenden Angehörigen verstehen
  • möchten pflegende Angehörige in der Pflegesituation stärken
  • kennen sich in der Region aus und bauen Brücken zu bestehenden Angeboten der Entlastung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen
  • stellen Pflegebegleitung allen Menschen trägerneutral, religionsunabhängig und kostenlos zur Verfügung
  • stehen den pflegenden Angehörigen zur Seite und suchen individuell und unbürokratisch nach geeigneten Lösungen
  • bringen Verständnis und Zeit zum Zuhören mit
  • behandeln Sorgen und Probleme pflegender Angehöriger diskret
  • übernehmen keine pflegerischen Tätigkeiten
  • machen sich stark für die öffentliche Anerkennung von familiär Pflegenden
  • helfen mit, dass eine gute Pflege zu Hause gelingen kann 

·