"Junge Menschen brauchen ein „anfassbares, authentisches“ Wertegerüst, auf dem sie ihre eigene Zukunft nachhaltig kreieren können. Besonders möchte ich die Stärkung und Verbesserung der Eigenverantwortlichkeit junger Menschen für ihre persönliche Lebensgestaltung voranbringen."

Ernst Haberland, Gründer Mittelstands-Akademie „Made in Germany“ Suhl, Sprecher der Initiativgruppe JES

Verantwortungspartner –
Unternehmen in Thüringen stärken

Ziele


Die Thüringer Ehrenamtsstiftung verfolgt mit "Verantwortungspartner Thüringen" und dem Projekt "ThUiD - Thüringer Unternehmen im Dialog" zwei Ziele:

Einerseits soll die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von bis zu 30 weiteren Unternehmen in zwei bis drei Landkreisen und Städten in Thüringen langfristig durch Qualifizierung und Vernetzung (Verantwortungspartnerschaften) voran gebracht werden.

Das Augenmerk dieses Projektes liegt insbesondere in der Weiterbildung- und Qualifizierung von 30 bis  50 Mitarbeitern, Unternehmern bzw. Geschäftsführern von Unternehmern. Durch die Weiterbildung sollen Unternehmer und deren Mitarbeiter in die Lage versetzt werden:

  • gemeinsame Themen in der Region zu benennen, für die sie mit Kommunen, Zivilgesellschaft, Bildungseinrichtungen, gemeinnützigen Organisationen, Wissenschaft, Politik und Verwaltung zusammen wirken möchten
  • sich über neue Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten zu verständigen, die auch den Bedürfnissen und Erwartungen der Jugendlichen entsprechen
  • gegenüber Kommunen und Politik mit einer Stimme aufzutreten und
  • gegenüber Gemeinnützigen, Lieferanten, Geschäftspartnern, Verwaltung, Wissenschaft, Politik und der Zivilbevölkerung ihr Engagement für die Region öffentlich zu machen (Imagepflege um  Wettbewerbsvorteile nach außen zu kommunizieren)
  • sich für gemeinsames Handeln, im Sinne des Auszubildenden und Fachkräftebedarfs zu vernetzen.

Im Vordergrund stehen dabei die Entwicklung von Problemlösungsstrategien für die Region und die Vernetzung von kleinen und mittelständigen Unternehmen.