gefördert durch

Engagementfonds "nebenan angekommen"

Ziele

 

„Integration“, „Teilhabe“, „Engagement“, „Mitbestimmung“: Modernes gesellschaftliches Zusammenleben hat viele Gesichter, doch hinter all dem stecken vor allem aktive Mitmenschen. Zahlreiche Anliegen vereinen sich zu einem Ziel: ein respektvolles, harmonisches Zusammenleben in der Nachbarschaft. Diesen Einsatz möchten wir honorieren und unterstützen, da keine übergeordnete Instanz, kein staatlicher Beschluss das Engagement der Bevölkerung aufwiegen kann.

Ohne dabei die Einzigartigkeit der Anliegen aus dem Fokus zu verlieren, soll das Netzwerk „nebenan angekommen“ den Aktivitäten ein gemeinsames Gesicht verleihen, ihre Erfahrungswerte thüringenweit bündeln und in die Weiterentwicklung von Lösungsansätzen einbinden. Dafür arbeitet die Thüringer Ehrenamtsstiftung mit etablierten Kompetenzträgern in Sachen bürgerschaftliches Engagement der einzelnen Regionen Thüringens zusammen. So sollen Doppelstrukturen ausdrücklich vermieden und bestehende, gut funktionierende Institutionen gestärkt werden.

Die Kooperationspartner wiederum agieren vor Ort beratend für Engagierte und Interessierte und bereichern mit Ihrem Wissen um lokale Hilfsstrukturen das thüringenweite Netzwerk „nebenan angekommen“.