Engagementfonds "nebenan angekommen"

 

Die Vereins- und Hobbylandschaft in Deutschland könnte kaum vielfältiger sein. Doch kennen auch unsere „neuen NachbarInnen“ diese zahlreichen Teilnahmemöglichkeiten? Macht Ihre Organisation regelmäßig auf Aktivitäten aufmerksam und kommunizieren Sie für jedermann zugänglich und breitflächig die mögliche Teilhabe an Ihren Veranstaltungen? Sind Ihnen kulturelle Aspekte aus weiteren Regionen der Welt bekannt und setzen Sie diese in Ihrer Organisation oder Initiative um?

Mit dem Projekt "nebenan angekommen" möchten wir dies             unterstützen und laden Sie ein, sich für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte einzusetzen - für weltoffene Nachbarschaften und eine engagierte Willkommenskultur! Als landesweite Stiftung sehen wir es in unserer Verantwortung, Organisationen und Initiativen vor Ort zu stärken, miteinander zu vernetzen und eine Plattform für Erfahrungsaustausch                                   und kollektives Lernen zu schaffen.

Dem Ziel der Stärkung kommt das Projekt mit der jährlichen Ausschreibung des Thüringer Engagementsfonds nach. Dieser unterstützt lokale Projekte mit bis zu 1000,- Euro über ein vereinfachtes Antragsformular.

Begegnungsräume für Vernetzung, Erfahrungsaustausch und Ideentransfer werden gebietskörperschaftsübergreifend durch unsere Projektpartner vor Ort umgesetzt.

Auf der Plattform www.thueringer-engagementfonds.de werden all die geförderten Projekte des Thüringer Engagementfonds abgebildet. Interessierte finden zudem einfach und schnell die lokalen Projektpartner des Förderprogramms, FAQs werden beantwortet und ein umfangreiches Wissensportal gibt Auskunft zu aktuellen Entwicklungen aus dem Bereich der Arbeit für, mit und von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.


Gefördert wird das Projekt durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie das Thüringer Ministerium für Migration, Verbraucherschutz und Justiz.