Thüringer des Monats Januar 2013

04.02.2013 09:55

Volker Palme aus Arnstadt ist unser Thüringer des Monats Januar 2013.

Fotos: mdr, Lutz Gerlach

Seit mehr als sieben Jahren engagiert sich der 66-Jährige für den Verein Kinder-Computerschule Arnstadt. Eine neue Herausforderung hatte der früher freiberufliche Unterhaltungskünstler gesucht und sie in der Arbeit mit den 5- bis 10-jährigen Mädchen und Jungen gefunden. Es ist nicht leicht, kindgerechte Aufgaben für Vorschulkinder und Grundschüler zu entwickeln, um sie frühzeitig mit dem Computer vertraut zu machen, erläutert die Vorsitzende des Vereins Kinder-Computerschule, Heike Schulze. Besonders, weil sich die Technik und die Programme ständig weiterentwickeln. Volker Palme hat sich das entsprechende Fachwissen selbst angeeignet und sich ganz auf sein "sehr junges Publikum" eingestellt. Die Lösung gestellter Aufgaben spielerisch erarbeiten und dabei Freude vermitteln, das ist das Prinzip. In der ersten Zeit ist er in einem der mobilen Teams mit in Kindertagesstätten und Grundschulen des Landkreises gefahren und hat die Kinder vor Ort unterrichtet. Mittlerweile betreut der Verein mit sieben Teams wöchentlich rund 1000 Mädchen und Jungen in 50 Einrichtungen des Ilmkreises und des Landkreises Gotha. Volker Palme hat sich auf das Erarbeiten neuer Aufgaben und das Bereitstellen der Unterrichtsmaterialien spezialisiert. Wesentlichen Anteil hat er auch regelmäßig an der Vorbereitung, Organisation und Betreuung der jährlich stattfindenden Thüringer Kinder-Computerolympiade für Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Klassen. In diesem Herbst wird es die 15. Olympiade sein. Insgesamt rund 30 Stunden seiner Freizeit widmet Volker Palme jede Woche der Kinder-Computerschule. Das sei kein Problem, sagt der alleinstehende Rentner, denn er habe ja ansonsten nur noch ein paar private Dinge zu erledigen. Der Verein sei so etwas wie eine Familie für ihn. Wenn er gesund bleibt, dann will er sich dort auch noch weiter engagieren.