Zweiter Marktplatz in Sondershausen schließt mit 51 Vereinbarungen

02.09.2011 09:49

Der Bürgermeister von Sondershausen, Herr Joachim Kreyer, eröffnete gestern mit dem traditionellen Gongschlag den zweiten Marktplatz im Kyffhäuserkreis, der auch diesmal wieder im schönen Carl-Schroeder-Saal in Sondershausen stattfinden konnte. Vertreter von 19 gemeinnützigen Einrichtungen und 9 Unternehmen schlossen hier miteinander insgesamt 51 Vereinbarungen ab. Gesucht wurden z.B. Farbe und Papier, Fuß- und Volleybälle, Helfende Hände für die Gartenpflege, Unterstützung für die Ausgestaltung von Festen, Transportmittel und vieles mehr. Im Angebot waren unter anderem Naturerlebnisse, Praktikumsplätze, Räumlichkeiten und sogar die Nutzung von Booten. In den Gesprächen kamen weitere Ideen für das Mit- und Für- Einander- Tun zustande und so konnten viele interessante Verabredungen getroffen werden. So freute sich Herr Abel vom Förderverein Schlosspark Ebeleben e.V., der „den letzten vollerhaltenen Barockpark Thüringens“ betreut, über die Zusage des Computerstudios Esser, den Verein bei der Erstellung und dem Druck von Flyern zu unterstützen. Im Gegenzug werden Vereinsmitglieder eine Parkführung für die 6. Klasse des Gymnasiums Schlotheim mit anschließendem Picknick organisieren. Die so entstandenen Kontakte und Kooperationen beleben das soziale Miteinander in der Region weit über die zwei Stunden Marktplatz-Veranstaltung hinaus.