Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen entwickelt sich

23.01.2013 12:37

Mitte Januar fiel die Entscheidung über die 5 Pflegebegleiter-Standorte

Nachdem sich im Ausschreibungszeitraum vom 1. Oktober 2012 bis zum 15. Dezember 2012 in Thüringen wirkende Vereine und Verbände, gemeinnützige Organisationen und Institutionen, Kirchen und anerkannte Religionsgemeinschaften, Stiftungen, Kommunen sowie Landkreise und kreisfreie Städte für jeweils einen von fünf Pflegebegleiter-Standorten bewerben konnten, wurde Mitte Januar 2013 eine Auswahl getroffen. Gemeinsam entschieden die Mitglieder des externen Projektbeirates zum Modellprojekt „Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen“ wer den Zuschlag erhält. Eine Entscheidung zu treffen war aufgrund der großen Zahl an guten Bewerbungen nicht leicht.
Die Träger der 5 ausgewählten Standorte an denen Pflegebegleiter-Initiativen aufgebaut werden sollen, sind der Lebenshilfe Meiningen e.V., die Stadtverwaltung Gera, die Saale Neckar Diakonie gGmbH in Bad Lobenstein, der AWO Bad Langensalza e.V. sowie die Freiwilligenagentur der Diako Westthüringen gGmbH in Eisenach. In den kommenden Wochen werden diese Standorte eingerichtet. Gemeinsam mit der Thüringer Ehrenamtsstiftung sollen die lokalen Pflegebegleiter-Initiativen nachhaltig aufgebaut werden.