Rechnungserhalte vom Transparenzregister

19.02.2021 13:00

Das müssen Sie wissen

Foto: Firmbee/Pixabay

Viele Vereine bekommen aktuell Rechnungen über die Eintragung im Öffnet externen Link in neuem FensterTransparenzregister.

Dieser Gebührenbescheid ist korrekt, wenn

  • sie vom Bundesanzeiger-Verlag kommt
  • 2,50 € netto pro Jahr berechnet werden
  • Sie sich nicht von der Gebührenpflicht haben befreien lassen.  


Das bereits 2017 geschaffene Transparenzregister will einen Nachweis schaffen, wer sogenannter "wirtschaftlicher Berechtigter" ist. Bei Vereinen werden die vertretungsberechtigten Vorstände eingetragen.

Damit soll verhindert werden, dass der Verein als juristische Person als "Versteck" für Vermögen missbraucht wird, um damit Geldwäsche und Terrorismusfinanzierungen zu betreiben.  

Diese Eintragungen werden auch vorgenommen, wenn der Vorstand überhaupt nicht in der Lage ist, am Vermögen des Vereins teilzuhaben.
 
Ist Ihr Verein im Vereinsregister vermerkt, werden Ihre Daten automatisch übertragen.  

Alle anderen Organisationen können einen kostenfreien Eintrag in das Transparenzregister vornehmen.

Wichtig: Es kursieren E-Mails, die darauf hinweisen, dass man sich kostenpflichtig eintragen müsse. Hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche! Reagieren Sie bitte nicht auf diese E-Mails!

Steuerbegünstigte Vereine können von der Gebühr befreit werden. Sie können per E-Mail oder über die Website des Transparenzregisters einen Antrag auf Gebührenbefreiung stellen.  

Die Vorlage eines Freistellungs- oder eines Feststellungsbescheids reicht als Nachweis über die Steuerbegünstigung aus.

Ihr Verein kann für die Jahre von der Jahresgebühr befreit werden, für die ein steuerbegünstigter Zweck nachgewiesen und der Antrag rechtzeitig gestellt wurde. Wenn Sie den Antrag im Laufe des Jahres stellen, gilt die Befreiung für das gesamte Gebührenjahr. Eine rückwirkende Befreiung für vor dem Jahr der Antragstellung liegende Gebührenjahre ist leider nicht möglich.


Bei Fragen zu Ihrem Gebührenbescheid können Sie unter folgender Hotline des Bundesanzeiger-Verlags anrufen:

  • 0 800 – 1 23 43 40

Die Hotline ist montags bis freitags von 8:00 bis 18:30 Uhr kostenlos aus dem deutschen Festnetz erreichbar.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeiterführende Informationen finden Sie hier.