Netzwerk "nebenan angekommen" wächst um neuen Standort

08.06.2021 12:00

Lebenshilfe Südthüringen e.V. unterstützt ab Juni 2021 ehrenamtliches Engagement für und mit Geflüchteten und Migrant*innen

Seit fünf Jahren unterstützt die Maßnahme Öffnet externen Link in neuem Fenster"nebenan angekommen" gemeinnützige Organisationen und Initiativen dabei, lokale Hilfsangebote für und mit Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aufzubauen und weiterzuentwickeln. Aufgrund der ungebrochen hohen Nachfrage an finanzieller, fachlicher und organisatorischer Unterstützung sowie des Erreichens der räumlichen Kapazitätsgrenzen Öffnet externen Link in neuem Fensterbisheriger Kooperations-Standorte war es nun wichtig, dem Bedarf nach einem neuen Standort nachzukommen.

Der Öffnet externen Link in neuem FensterLebenshilfe Südthüringen e.V. ist ein Selbsthilfe-, Eltern- und Fachverband, der das aktuelle Leistungsspektrum für Menschen mit Beeinträchtigungen insbesondere in den Landkreisen Hildburghausen, Schmalkalden-Meiningen, Wartburgkreis und den Kreisfreien Städten Suhl und Eisenach abdeckt. Der Verein wurde vor über 30 Jahren gegründet und konnte sich als Interessenvertreter für Menschen mit Behinderung in Gesellschaft und Politik fest etablieren.

Zum Angebot des Lebenshilfe Thüringen e.V. gehören u.a. Bildungsangebote für Haupt- und Ehrenamtliche, die Bereitstellung von individuellen Wohnungsangeboten, tagesstrukturierende Angebote für Senioren sowie Reisen und Fahrdienste für Menschen mit Behinderung jeden Alters und verschiedener Herkunft.

Das Kontaktbüro für alle Fragen rund um den Thüringer Engagementfonds wird in Meiningen aufgebaut und steht Interessierten durch seinen Ansprechpartner ab Juni 2021 zur Verfügung.

Interessierte im Raum Südwestthüringen können sich ab sofort an den neuen Standort-Ansprechpartner wenden:

Lebenshilfe Südthüringen e.V.

Koordinator Soziales
Herr Dirk Wessely

Rohrer Straße 2b
98617 Meiningen

Tel.: 03693/88470
Mobil: 0174/ 7364435

E-Mail: dirk.wessely@lebenshilfe-meiningen.de

Öffnet externen Link in neuem FensterHier gelangen Sie zur Standort-Beschreibung.

Das Vorhaben "nebenan angekommen" wird finanziert aus Öffnet externen Link in neuem FensterMitteln des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie des Öffnet externen Link in neuem FensterThüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz.