Der Marktplatz der Guten Geschäfte

24.06.2019 09:22

fand am 20. Juni 2019 für die Region Roßleben und Wiehe statt

Der  Marktplatz der Guten Geschäfte für die Region Roßleben und Wiehe, den das Roßlebener Team des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. zum nun mehr 4. Mal auf die Beine gestellt hatte, war klein aber fein und in der VHS Bildungswerk GmbH mit 18 geschlossenen Vereinbarungen ein Erfolg. Viele nutzten die tolle Atmosphäre auch zu konstruktiven Gesprächen und intensivem Austausch. Das wirklich köstliche Buffet haben Inge Müller (VHS) , Frank Dübner (Sozialkaufhaus), Roland Schreiter (Mehrgenerationenhaus) und Heiko Palaske (ehrenamtlicher Unterstützer im MGH) gezaubert. Birgit Wenzel und Beate Debes-Adam unterstützten die Veranstaltung als Experten und Ines Kotzem, Susanne Kammlodt und Elke Zänker fungierten als Makler. Sören Wendt moderierte die Veranstaltung, wie immer souverän . Ein besonderer Dank gebührt Steffen Bohse, der die Räumlichkeiten und das Equipment zur Verfügung stellte und alles optimal mit seinem Team vorbereitet hatte.

Die Idee: Ein Marktplatz der „Guten Geschäfte", gefördert durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung, bringt die Nachfrage nach bürgerschaftlich-engagierter Unterstützung und das Angebot bürgerschaftlichen Engagements zueinander.

Das Ziel: Der Marktplatz will Unternehmen, kommunale Institutionen, Schulen, Wohlfahrts-, Kultur-, Umwelt- und andere gemeinnützige Organisationen in informeller Weise in einer dynamischen Atmosphäre so ins Gespräch bringen, dass am Ende vielfältige Engagementvereinbarungen getroffen werden. Den Formen und Inhalten des vereinbarten Engagements sind auf einem Marktplatz keine Grenzen gesetzt. Allerdings, um Geld geht es nicht! Es werden Kontakte geknüpft und Partnerschaften gebildet zum Wohle aller Beteiligten und nicht zuletzt des Gemeinwesens. Das gegenseitige Geben und Nehmen ist kein Dogma - im Vordergrund der Vereinbarungen steht das Mit- und Füreinander.