Teilnehmer

GUTE SACHE wurde 2015 in Erfurt durchgeführt - das Besondere in Erfurt war, dass die teilnehmenden Organisationen nicht aus Erfurt kamen, sondern aus ursprünglich drei Thüringer Landkreisen:

Landkreis Altenburger Land:

  • Kreisverein der Landfrauen Altenburger Land e.V.
  • Lokales Bündnis für Familie - Arbeitskreis "Familie schafft Zukunft" c./o. Kreisjugendring Altenburger Land e.V.
  • Förderverein Altenburger Botanischer Erlebnisgarten e.V.

Landkreis Hildburghausen:

  • Kampfkunstcenter Black Dragons e.V.
  • Kreissportbund Hildburghausen e.V.

Seminare

Alle Seminare und Begleitworkshops fanden im Haus des Thüringer Sports in Erfurt statt:

  • Seminar 1: 30.Januar 2015, 13:30 - 18:30 Uhr
  • Seminar 2: 20.Februar 2015, 13:30 - 18:30 Uhr
  • Workshop 1: 6.März 2015,    13:30 - 15:30 Uhr
  • Seminar 3: 29.April 2015,    09:30 - 14:00 Uhr
  • Workshop 2: 5.Juni 2015,    13:30 - 15:30 Uhr

Die Abschlussveranstaltung fand am   3. Juli 2015 im Rahmen des "Thüringer Stiftungstages" in Erfurt statt.

Ziele und Anliegen von GUTE SACHE

 

Die neue Qualifizierungsreihe GUTE SACHE – Qualifizierung für Unternehmenskooperationen ab Oktober 2014 fördert die Zusammenarbeit zwischen gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen: Gemeinnützige können den Unternehmen einiges bieten. Denn sie sind im Gemeinwesen die Experten für Soziales, Bildung, Jugendarbeit, Sport, Kultur und für viele andere Bereiche, sprich: für all die „weichen Standortfaktoren“, die für den Erfolg eines Unternehmens immer wichtiger werden. Von einer Zusammenarbeit profitieren also beide Seiten.
GUTE SACHE, koordiniert von der Thüringer Ehrenamtsstiftung, initiiert und fördert Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. GUTE SACHE lädt ihre Teilnehmer dazu ein, auf Dauer zusammenzuarbeiten und gemeinsame Ziele zu verfolgen. In den Workshops, Seminaren und Praxisprojekten der bundesweit erfolgreichen Qualifizierungsreihe lernen die Mitarbeiter gemeinnütziger Vereine und Einrichtungen, wie sie jenseits von Spenden und Sponsoring mit Unternehmen kooperieren können. Partnerin ist die Organisation UPJ (Unternehmen Partner der Jugend), die das Programm bundesweit koordiniert.

Die Qualifizierungsreihe

Gute Sache richtet sich an aufgeschlossene NPO in einer Region und umfasst

  • drei je halbtägige Seminarmodule mit den jeweiligen Schwerpunkten Nonprofit-Organisation, Unternehmen, Kooperation
  • Hausaufgaben zwischen den Seminaren
  • die begleitende Entwicklung und Durchführung eines neuen Kooperationsprojektes mit einem Unternehmen
  • zwei Begleitworkshops zur kollegialen Beratung während der Entwicklung und während der Durchführung dieses Kooperationsprojekts

Durchgeführt wird Gute Sache durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung als regionalen Kooperationspartner der Initiative.

Projektbeschreibung

 

 Gute Sache ist eine Initiative von: